Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


public:faqredirect

OXID Plugin Redirect

Requirements

OXID CE/PE ab Version 4.7.x bis 6.1.x
OXID EE ab Version 5.0.x bis 6.1.x

Installation

  1. Inhalt aus dem Ordner „copy_this“ kopieren
    In dem Pluginpaket fcRedirect_oxid_source befindet sich der Ordner copy_this, kopieren Sie den Inhalt aus diesem Ordner in das Hauptverzeichnis Ihres OXID eShops (bei FTP - binären Übertragungsmodus nutzen).
  2. Redirect Plugin aktivieren
    Aktivieren Sie das Redirect Plugin im OXID Administrationsbereich unter Erweiterungen > Module > FATCHIP Module OXID Redirect. Bei der OXID Enterprise Edition müssen Sie das Redirect Plugin in jedem Subshop einzeln aktivieren!
  3. Weitere Informationen
    Sollte das OXID Plugin Redirect nach der Installation nicht wie erwartet funktionieren, prüfen Sie ob alle Installationsschritte richtig durchgeführt worden sind.
    Weitere Informationen zu dem OXID Plugin Redirect finden Sie in unserem Online Shop unter https://www.fatchip.de/Plugins/OXID-eShop/OXID-Plugin-Redirect.html.

    Außerdem bietet FATCHIP einen Plugin-Installationsservice an. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter
    https://www.fatchip.de/Servicepakete/Plugin-Installationsservice-OXID-eShop-PE.html oder
    https://www.fatchip.de/Servicepakete/Plugin-Installationsservice-OXID-eShop-EE.html.

Pluginupdate für OXID Versionen ab 4.7.0

  1. Alte Plugindateien entfernen
    Entfernen Sie alle alten Plugindateien aus dem application und/oder modules Ordner.
  2. Neuinstallation ausführen
    Führen Sie die oben aufgeführten Schritte der Installation aus.

Configuration

  1. Allgemeine Parameter
    Die Redirect Plugineinstellungen können Sie unter Erweiterungen > Module > FATCHIP Module OXID Redirect > Einstellungen > Allgemein aufrufen.
KonfigurationBeschreibung
SupportkeyDen Supportkey finden Sie in der E-Mail mit Ihrem Plugin. Ohne Nennung dieses Keys kann Ihnen die FATCHIP GmbH keinen Support leisten.
Bei Weiterleitungen die gesamte Shop-URL verwenden statt nur den URIDurch das Aktivieren dieser Funktion wird im Header der Weiterleitung die komplette URL ausgegeben, anstatt der URI.
Weiterleitungen mit Regulären Ausdrücken erlaubenWenn Sie diese Option aktivieren, können Sie reguläre Ausdrücke weiterleiten.
Bei regulären Ausdrücken auf Groß- und Kleinschreibung achten.Mit dieser Option wird bei regulären Ausdrücken auch auf Groß- und Kleinschreibung geachtet.
Begrenzungszeichen für reguläre AusdrückeDas Zeichen für das Maskieren der regulären Ausdrücke (escapen)
Pfad in welchem Exporte der Weiterleitungen abgespeichert werden sollen (ab Shop-Hauptverzeichnis)Hier können Sie den Datei-Pfad angeben, in welchem Exporte der Weiterleitungen abgespeichert werden sollen.
  1. Neue Weiterleitungen anlegen
    Die Weiterleitungen können unter Stammdaten > Weiterleitungen angelegt und bearbeitet werden. Neben dem manuellen Anlegen von Weiterleitungen, können Sie die Weiterleitungen auch über eine CSV-Datei importieren.
KonfigurationBeschreibung
AktivSchaltet die Weiterleitung aktiv oder inaktiv.
Als regulären Ausdruck behandelnWenn Sie reguläre Ausdrücke weiterleiten wollen, müssen Sie diese Option in den Plugineinstellungen aktivieren. Bitte verwenden Sie nur reguläre Ausdrücke im PCRE Format (http://www.php.net/manual/de/reference.pcre.pattern.syntax.php).
Weiterleiten vonDie Seite, von der weitergeleitet werden soll. Hier darf nicht die komplette URL eingegeben werden, sondern nur die URI.
Weiterleiten aufDie Seite, auf die weitergeleitet werden soll. Hier darf nicht die komplette URL eingegeben werden, sondern nur die URI.
Alternativer Weiterleitungscode (z. B. 307)Bitte verwenden Sie nur valide Statuscodes vom W3C im HTTP-Protokoll Version 1.1 (http://www.w3.org/Protocols/rfc2616/rfc2616-sec10.html).
Möchten Sie eine Weiterleitung erreichen, so müssen Sie auch hierzu passende Statuscodes verwenden (z. B. 307 oder 303). Andere Codes wie z. B. 410 Gone führen zu einer weißen Seite, was unter Umständen jedoch gewollt sein könnte. Die alternative Weiterleitungsnachricht wird in vielen Fällen auch automatisch erkannt und muss nicht zwangsläufig gesetzt werden.
Alternative Weiterleitungsnachricht (z. B. Temporary Redirect)Hier können Sie eine alternative Weiterleitungsnachricht festlegen.
CSV-Liste hochladenHier können Sie eine CSV-Datei hochladen mit deren Hilfe sich mehrere Weiterleitungen auf einmal eintragen lassen. Erstellen Sie hierzu eine Textdatei die pro Zeile eine Weiterleitung in folgender Form enthält: /Weiterleiten/von/,/Weiterleiten/nach/,weitere Spalten.
Das Spaltentrennzeichen ist in der Standardkonfiguration das Komma. Alternativ kann jedoch auch das Semikolon oder das Pipe-Symbol als Trennzeichen gewählt werden.
Die Spalten „weiterleiten von“ und „weiterleiten nach“ müssen mindestens angegeben werden.
Zusätzlich können Sie bis zu drei weitere Spalten angeben. Die dritte Spalte ist dabei der alternative Weiterleitungscode. Die vierte Spalte der alternative Weiterleitungstext und die fünfte Spalte ist eine Markierung (1) für reguläre Ausdrücke.
Spaltentrennzeichen der CSVHier können Sie das Spaltenkennzeichen für den CSV-Import festlegen.
Alle Weiterleitungen dieses Shops löschenÜber diesen Button werden alle angelegten Weiterleitungen gelöscht.
Alle Weiterleitungen dieses Shops exportierenÜber diesen Button werden alle angelegten Weiterleitungen exportiert.

FAQs

Welche OXID eShop Versionen sind mit dem Redirect Plugin von FATCHIP kompatibel?

Die aktuellsten Informationen hierzu erhalten Sie in der Kompatibilitätsmatrix in unserem Shop.


Wenn ein bestimmtes Keyword auftritt, möchte ich eine Weiterleitung per Regulären Ausdruck machen.

Die gewünschte Weiterleitung ist per regulärem Ausdruck machbar. In dem Beispiel könnte die Lösung folgendermaßen aussehen:

weiterleiten von:

^\/.Keyword.

weiterleiten nach:

/Zielseite

Der Punkt ist im PCRE-Format ein Platzhalter für keins oder beliebig viele Zeichen.
Wenn Sie reguläre Ausdrücke verwenden wollen, muss dieses Feature im Plugin zunächst aktivieren werden.
Im Anschluss kann bei jeder Weiterleitung das Häkchen „Als regulären Ausdruck behandeln“ gesetzt werden, dann wird diese entsprechend ausgewertet.
Bitte verwenden Sie nur reguläre Ausdrücke im PCRE Format.
Bitte testen Sie zudem die reguläre Ausdrücke ausführlich, da unerwünschte Nebeneffekten (Weiterleitungen) auftreten könnten.


Funktioniert mit dem Redirect Plugin auch die Weiterleitung mit Parametern wie "?" und "&". Beispielsweise "/bsp-Shop/shop_content.php/?coID=28"?

Die Weiterleitung mit Parametern wie „?“ und „&“ funktioniert mit unserem Redirect Plugin. Auf Grund von Oxid eigenem Verhalten muss die URI / URL etwas anders angegeben werden. In dem Beispiel „/bsp-shop/shop_content.php/?coID=28“ müsste die „weiterleiten von Seite“ lediglich ohne Schrägstrich folgendermaßen eingetragen werden:

/bsp-shop/shop_content.php?coID=28

Die „weiterleiten nach Seite“ muss nicht verändert werden. Dieser Weiterleitung könnte alternativ auch mit einem regulärem Ausdruck gelöst werden.

Beispiel Weiterleitung mit einem regulärem Ausdruck:

Weiterleiten von

\/bsp-shop\/shop_content\.php.*

Das Begrenzungszeichen für reguläre Ausdrücke im Standard ist auf „/“ gesetzt, daher müssen alle Slashes in der „weiterleiten von“ URL escaped werden. Der reguläre Ausdruck „.*“ schließt alle folgenden Zeichen in der URL ein, sprich wird diese URL mit einem beliebigen Parameter aufgerufen, findet ebenfalls eine Weiterleitung statt.


Was muss bei einem Update auf die Version >= 1.10.0 beachtet werden?

In den Pluginversionen >= 1.10.0 hat sich die interne Verarbeitung von Links verändert. Diese werden nun nicht mehr 1:1 in der Datenbank hinterlegt, sondern urlencodiert. Bitte beachten Sie die Updateanleitung in der readme.txt, welche dem Pluginpaket beiliegt.

Der wichtigste Punkt bei diesem Updatevorgang ist das Exportieren, Löschen und Importieren der bereits angelegten Redirects. Hierzu gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf „Alle Weiterleitungen dieses Shops exportieren“ unter „Stammdaten → Weiterleitungen“
  • Klicken Sie auf „Alle Weiterleitungen dieses Shops löschen“ unter „Stammdaten → Weiterleitungen“
  • Importieren Sie die zuvor exportierten Weiterleitungen mit „CSV-Liste hochladen“ unter „Stammdaten → Weiterleitungen“. Das im Default gesetzte Spaltentrennzeichen entspricht dem im vom Plugin generierten Export verwendeten und kann so verwendet werden.

Bei Import werden die Redirects nun korrekt in die Datenbank geschrieben.

Was muss bei einem Update auf die Version >= 1.11.0 beachtet werden?

Bei einem Update muss die Vorversion VOR DEM UPDATE komplett entfernt werden, indem der Ordner modules/fcRedirect entfernt wird und anschließend im Admin unter Erweiterungen→Module bestätigt wird, dass die Einträge entfernt werden können. Danach kann so wie bei einer Neuinstallation verfahren werden.

Sicherheitshalber sollte vor jedem Update ein Export der Weiterleitungen im Admin erstellt werden. Sollte etwas nicht korrekt sein nach dem Update, können die Weiterleitungen gelöscht und dann einfach wieder via exportierter Datei eingespielt werden.

Support

Sollten Sie Hilfe von FATCHIP benötigen, schicken Sie bitte eine detaillierte Fehlerbeschreibung inkl. Plugin- und Shopversion an support@fatchip.de.

public/faqredirect.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/29 13:33 von kamiarnader